Mittwoch, 19. April 2017

Begrenzt ist das Leben...

... doch unendlich die Erinnerung.

In der letzten Woche habe ich erfahren, daß eine liebe Bastelbekannte, die ich hauptsächlich aus dem Forum und ihrem Blog kannte, plötzlich und noch jung verstorben ist.

Ich hatte sie gerade noch in Korntal auf der Stempelmesse Süd getroffen...

Trauerkarten zu basteln finde ich immer extrem schwierig - diese ist mir besonders schwer gefallen, da ich die Verstorbene persönlich kannte und vor allem deshalb, weil sie noch so jung war und ihr Tod so plötzlich kam.

Entschieden habe ich mich für eine grau-silberne Variante - inspiriert dazu hat mich Manuela / Lotte. Außerdem mag ich es nicht, wenn Trauerkarten stark in dunklen Farben gehalten sind - der Anlass selbst ist traurig genug, da darf es ruhig etwas heller und freundlicher sein, finde ich, nur eben nicht knallbunt.



Den Stempelspruch hab ich mir bei meiner Mama geliehen, da ich selbst für so einen Anlass gar nicht ausgerüstet bin. Die Pusteblumenstanze ist aber von mir und ich fand, daß sie auch für eine Trauerkarte geeignet ist.

Ich hoffe, daß ich dem Lebensgefährten der Verstorbenen damit ein wenig Trost spenden kann. Claudia, wir werden dich nie vergessen!

Traurige Grüße aus dem Odenwald,
Svenja

1 Kommentar:

  1. Auch wenn es sich um einen unsagbaren trauriges Anlass handelt, finde ich deine Kartesehr schön und sehr passend dazu!

    AntwortenLöschen